Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Newsletter Ausgabe 49

Herzlich Wilkommen zur neuen Newsletter-Ausgabe von energynet.de.

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist immer wieder sehr interessant zu sehen, was sich in der Energiebranche bewegt, was es an neuen Projekten und neuen Unternehmen gibt. Es wird sich weiterhin viel bewegen und die Energiewende wird voranschreiten, vermutlich langsamer, aber aufhalten lassen wird sie sich nicht mehr. Daher bleibe ich optimistisch was die Zukunft der Energiewende betrifft.

Sehen Sie das auch so oder stimmen Sie in den Pessimismus mit ein?

Herzliche Grüße,
Ihr Andreas Kühl

Wenn Ihnen der Newsletter gefällt, würde ich mich sehr über Empfehlungen und Weiterleitungen freuen.

Könnte auch von mir sein #hea #ForumWP #energieeffienz

1. Top-Artikel bei energynet.de aus den letzten 4 Wochen:

  1. Allein mit der Stromerzeugung ist die Energiewende unvollständig
    Meine Brandrede über eine Energiewende, die sich nur noch auf die Stromerzeugung konzentriert. Egal ob Gegner oder Befürworter, jeder schielt nur noch auf das Wachstum der erneuerbaren Energien und auf die Zukunft von Kohle- und Atomstrom. In meinen Augen fehlt da immer noch einiges.

  2. Neue Solar-Ladegeräte im Crowdfunding
    Vorstellung verschiedener aktueller Solar-Ladegeräte, die zur Zeit im Crowdfunding sind oder dieses bereits erfolgreich absolviert haben.

  3. Batteriespeicher in Schwerin kurz vor Fertigstellung
    In Schwerin ist ein 5 MW-Batteriespeicher kurz vor der Fertigstellung. Nach Inbetriebnahme soll er am Regelenergiemarkt teilnehmen um das Netz zu entlasten und die schwankende Einspeisung von Sonnen- und Windenergie auszugleichen.

  4. Werden Startups jetzt auch in der Energiebranche zum Trend?
    Mein objektiver Eindruck ist, dass sich immer mehr junge innovative Unternehmen mit den Chancen der Energiewende befassen. Mehrere Veranstaltungen in den nächsten Wochen geben diesen Startups die Chance sich zu präsentieren.

  5. Intelligente Steuerung für Klimaanlagen soll weltweit Energie einsparen
    Das neue Produkt des Münchner Startups tado regelt Klimaanlagen in Abhängigkeit von der Anwesenheit ähnlich wie die bekannte Heizungs-Regelung von tado°.  Ich gebe diesem Produkt große Chancen zur weltweiten Energieeinsparung.
IMG_7307

2. Blick über den Tellerrand:
Auswahl von interessanten Blogbeiträgen anderer Energieblogs, in dieser Ausgabe fast ausschließlich von Teilnehmern der Energieblogger-Plattform energieblogger.net


4. Veranstaltungen

zur Zeit gibt es keine Veranstaltungs-Ankündigungen

 

5. Plattformen von energynet.de

Wer Interesse hat, der findet die Beiträge von energynet.de auch über andere Kanäle:

 

Gefällt Ihnen der Newsletter? Empfehlen Sie ihn gerne weiter, ich freue mich immer über weitere Leser.

Alle bisherigen Ausgaben können immer im Archiv angesehen werden.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

energynet.de
Setheweg 21 H
14089 Berlin
Deutschland
kontakt@energynet.de